Über uns

Herzlich Willkommen auf unserer Seite!

     

                                                                                                                    
















   

  
   Elena Mpalas-Loder und Hannes Loder
 



Unsere Geschichte!

Mein Bruder und ich sind in der elterlichen Bäckerei in Walchsee groß geworden. Beim Loderbäck, wie die
Bäckerei landläufig genannt wird, war immer viel zu tun und trotz viel Arbeit erlebten wir als Kinder ein traumhafte Zeit.
Wir waren der Natur sehr verbunden und verbrachten jede freie Minute in den nahegelegenen Wäldern und Bergen rund um das Kaisergebirge.
      
Nach meiner Berufsausbildung als Bäcker und Konditor verstarb unser Vater mit nur 50 Jahren überraschend früh. Er hatte Krebs.
.
Nun überschlugen sich die Dinge und mit einem Schlag wurde man erwachsen. Es folgte die Betriebsübernahme und das erste große Projekt stand an.
Der "Neubau" unseres schon damals 100 Jahre alten Bäckereigebäudes war überfällig. Ich war somit die 5. Generation unserer traditionsreichen Bäckerei.
Das war meine intensivste Zeit des Lebens, und ich hielt mich mit gewaltigen Mengen von Kaffee wach und aktiv.

Es dauerte eine Weile und gesundheitliche Folgen waren unausweichlich, es musste jedoch weitergehen da die Finanzierungshöhe enorm war. Unter diesem
Druck begann ich eine gesündere Alternative zu Kaffe zu entwickeln und hatte nach langer Testphase ein top Getränk geschaffen.
Ein auf Hafermilchbasis hergestellter Coffeindrink mit Guarana als Coffeinlieferant und Dattelsirup für die hochwertige Süsse.
BLACKHOGs war geboren!
Den Namen habe ich von den Inhaltstoffen abgeleitet: BLACK steht für das Coffein, H für Hagebutte, O für Oat (Hafer) G für Guarana und S für Salvestrole.
Salvestrole sind deshalb im Getränk weil ich unbedingt einen Krebszellen zerstörenden Stoff einbauen wollte - das war der Einfluss durch meinen Vater.

Somit saugte ich alles um das Thema Salvestrole auf und nahm in Folge an einer Therapeutenausbildung teil.
Abgehalten wurde diese Ausbildung vom Entdecker der Salvestrole persönlich -  Prof. Dan Burk von der Universität Leicester in GB.

Nach dieser Ausbildung war mir sehr schnell klar wonach ich suchen musste und welcher Stoff in mein Getränk rein musste.
Es waren OPC´s die auch zu den Salvestrolen gehören, die Gruppe wird auch "Pytoalexine" genannt.

Das Buch von Prof. Jack Masquelier dem Entdecker der OPC´s hat mich dann so fasziniert
um die ersten kleinen Schritte zur Entwicklung eines eigenen BIO-Extraktionsverfahren von Traubernkernen zu beginnen.
Chemiker der ersten Stunde bescheinigten mir damals eine hoffnungslose Situation, so war meine erste Analyse bei kaum messbaren 0,2 mg
auf 100 ml meines Extrakts. Dennoch wollte ich nicht aufgeben und entwickelte den Extrakt ständig weiter.
So verarbeiteten wir den Extrakt für unseren BLACKHOGs Drink und spürten die tolle Wirkung.
Ein sehr sanfter Wacheffekt der über mehrere Stunden anhielt und eine unglaubliche Energie gab.
Das war in Jahre 2014.

Erst vier Jahre später wollte ich nochmal wissen wie sich meine
Extraktionsbemühungen weiterentwickelt hatten und habe 
den flüssigen OPC-Extrakt von Orginal-Masquelier und unseren flüssig Extrakt
an ein spezial Labor in Köln gesendet. Ich wollte den absoluten Vergleich!
Das Ergebniss hat mich rückwärts umfallen lassen!!
Der Wert unsere Extrakts lag 18 mg höher als der Extrakt
des mächtigen Marktführers,  nochdazu hatten wir einen BIO-EXTRAKT. 
Die Vermarktung des eigenen OPC-Extrakts hatte nun jegliche Begründung!
Mit der Entscheidung unseren Extrakt in das beste Glas abzufüllen, ein Violettglas von Miron,
waren wir nun schwer zu übertreffen.
Das war und ist bis heute ein unglaublich gutes Gefühl!


Wir benannten unseren Extrakt nach einer Geschichte die unser erster Winzer damals erzählt hatte. Seiner Aussage nach hatten die Kelten schon damals
die Weinkultur gepflegt und die Schilcher-Rebsorten hätten dort ihren Ursprung. Es hat mich fasziniert das schon ca. 400 vor Chr. bei uns Wein angebaut wurde.
Das belegten Traubenkernfunde in keltischen Gräbern.
Da wir unseren Rohstoff ausschließlich aus unserer Region beziehen hatten wir sozusagen einen Extrakt aus den Nachfolge-Reben der Kelten hergestellt. So jedenfalls
meine Definition. Ja, bei einer geselligen Runde hatte ich dann die Idee unseren Extrakt "CELTS-BERRY" zu nennen und es wurde eine wunderschöne Marke daraus.

Ein weiterer Meilenstein ist uns dieses Jahr gelungen.(2021) Unser Extrakt wird für Forschungszwecke an der Univesität in Milano unter Professor Ferrante
verwendet. Thema: natürliche Haltbarkeit von Rotweinen - Ersatz der Sulfide bei Biowein. Das Projekt läuft über eine schweizer Bio-tech Firma.
Sehr spannend, und wir dürfen unsere Entwicklungsarbeit bei fermentierten Extrakten mit hohem organischem Schwefelgehalt beisteuern!

Und das beste kommt ja immer zum Schluss! Nicht vergessen möchte ich meine liebe Frau, ich habe Elena 2016 geheiratet und ohne sie geht gar nix. Zudem kocht sie grandios und nur mit Olivenöl aus Ihrer Heimat Griechenland. Nur mir Olivenöl?? Nein!

Da wir unsere Kerne im Produktionsprozess entölen müssen erhalten wir eines der hochwertigsten Öle überhaupt
- bio Traubenkernöl.

Es fällt derzeit natürlich noch sehr wenig an weshalb wir unser Öl mit dem Öl Ihrer griechischen Familienader vermischen.
Unser top CELTS-BERRY Öl-Cuvee enthält 25% bio Traubenkernöl und 75% bio Ölivenöl, das mehrfach international prämiert wurde.
Elena verwendet es vorallem für Ihre mega Salate und für Bratgemüse in Öl. Nudelgerichte werden natürlich noch in diesem Öl geschwenkt.

Auch möchte ich unseren Kindern danken die immer wieder die Ärmel hochkrempeln und mithelfen, sei es bei der Kernselektierung im Herbst, beim Abfüllen oder beim
Übersetzen der Texte in andere Sprachen. Alle 6 mit Ihren jeweiligen Partnern sind Produkttester der ersten Stunde und absolute Fans der CELTS-BERRY Produkte.

Wenn sie bis hierher gelesen haben möchte ich mich herzlichst bedanken!

Ich hoffe sie konnten spüren das dieses wunderschöne Projekt , die "CELTS-BERRY flüssig OPC Manufaktur"
ein  langsames und leidenschaftliches Werk ist. Wir werden weiterhin den "Manufaktur" gedanken pflegen und auf höchste Qualität setzen. 

Somit wünsche ich euch alles Gute!

Hannes Loder
Bäcker/Konditormeister
Erfinder u. Entwickler von BLACKHOGs

Geschäftsführung der im Jahre 2009 gegründeten Pathos GmbH
Projekt GmbH für unsere Bio-OPC´s.




PS: besucht uns gerne in Walchsee.